Wertvolle Tipps für deine Keyword-Recherche

Vielleicht hast du im Rahmen von SEO schon mal von sogenannten Keywords gehört. So werden die Begriffe bezeichnet, welche von User:innen in die Suchmaschine eingegeben werden. Die Keyword-Recherche ist ein wichtiger Teil einer ganzheitlichen SEO-Strategie. Denn ohne die richtigen Keywords bringen auch eine optimierte Technik, starke Backlinks und die besten Texte nur wenig.

Deswegen sollte am Anfang eines jeden SEO-Projektes eine ausführliche Keyword-Recherche stehen. So stellst du die Weichen für deine erfolgreiche Strategie und gehst sicher, dass du durch die Optimierung auch die richtige Zielgruppe erreichst.

Tools und Software im Bereich SEO sind jedoch oft sehr teuer und gerade zu Beginn können bei Unternehmen die Mittel fehlen, dafür hohe Summen zu investieren.

Daher teilen wir heute einige Tipps zur Keyword-Recherche, sowie unsere 5 liebsten und kostenlosen Keyword-Tools mit dir, welche du verwenden kannst, um die passenden Keywords für deine Website zu finden.

Wie sucht man die richtigen Keywords aus?

Zunächst widmen wir uns dem Thema Keyword-Recherche. Wie geht man dabei am besten vor und was gibt es zu beachten?

1. Suchvolumen

Das Suchvolumen eines Keywords beschreibt die monatlichen Suchanfragen, die von Nutzer:innen getätigt werden. Dieses sollte hoch genug sein, damit es sich lohnt, deine Seite dafür zu optimieren. Ab wann das Suchvolumen „hoch genug“ ist, kann man nicht pauschal sagen, da das von Branche zu Branche ganz unterschiedlich ist.

Gerade in wettbewerbsintensiven Branchen macht es jedoch Sinn, sich an sogenannten Long-Tail-Keywords zu orientieren. Dabei handelt es sich um längere, spezifischere Keyword-Phrasen, die oft in Nischen vorkommen. Statt deine Seite zum Beispiel für „veganes Café“ zu optimieren, wählt man „veganes Café Berlin Mitte glutenfrei“ als Long-Tail Keyword. Diese Art von Keywords haben zwar ein geringeres Suchvolumen, aber auch eine geringere Keyword-Schwierigkeit.

2. Keyword Schwierigkeit

Die Anzahl der Suchergebnisse ist nämlich nicht allein ausschlaggebend für das Potential eines Keywords. Denn natürlich bringt es dir nichts, wenn ein Keyword zwar von vielen Leuten gesucht wird, der Wettbewerb aber so stark ist, dass du keine Chance hast, in den Suchergebnisse aufzutauchen.

Achte daher darauf, dass auch die Keyword-Schwierigkeit zu deiner aktuellen Seitenstärke passt und nicht zu hoch ist. Auch hier kann man wieder keine pauschale Aussage treffen, ab welchem Wert die Schwierigkeit zu hoch ist. Es kommt ganz darauf an, wie stark deine eigene Seite und die deiner Wettbewerber ist.

3. Relevanz

Gerade Anfänger lassen sich oft dazu verleiten, sich nur blind auf die Zahlen und Daten in den Keyword-Tools zu verlassen und vergessen dabei einen sehr wichtigen Punkt: die Relevanz für die eigene Zielgruppe.

Denn auch Keywords mit hohem Suchvolumen und geringer Schwierigkeit führen nicht zum erwünschten Erfolg, wenn diese nicht relevant für die eigene Zielgruppe sind. Stattdessen werden Nutzer:innen auf deine Website geschickt, die dann merken, dass sie bei dir nicht richtig sind und deine Seite schnell wieder verlassen.

Behalte also alle drei Faktoren vor Augen, wenn du dich an deine Keyword-Analyse machst und versuche die perfekte Balance zwischen allen drei zu finden.

Weiter geht es mit unseren liebsten Tools zur Recherche.

5 kostenlose Tools zur Keyword-Recherche

1. Google Keyword Planer

Das erste Tool kommt direkt aus dem Hause Google und liefert dementsprechend zuverlässige Ergebnisse. Leider hat Google den Nutzen des Google Keyword Planner (GKP) für SEO in den letzten Jahren sehr zurückgeschraubt. So sieht man inzwischen – sofern man nicht in Adwords investiert, also Anzeigen auf die Keywords schaltet – nur noch sehr grobe Angaben zu Suchvolumen und Keyword-Schwierigkeit.

Trotzdem ist der GKP nach wie vor ein nützliches Werkzeug, das viele gute Keywords vorschlägt und diese in Gruppen einteilt. Alleine darauf sollte man die Analyse allerdings nicht stützen

2. Google Trends

Noch ein Tool von Google, das besonders gut – wie der Name es schon sagt – bei trendigen Themen funktioniert. Hier sieht man sehr schön, wie sich das Interesse an einem Thema über die Zeit entwickelt. So sieht z.B. der Graph für Suchanfragen für „protein vegan“ aus.

Zusätzlich werden darunter Ideen für „Ähnliche Suchanfragen“ angezeigt, auch hier findet sich oft wertvolle Inspiration.

Für Themen, die sozusagen Dauerbrenner sind oder ein sehr geringes Suchvolumen haben, ist Google Trends leider nicht sehr aussagekräftig.

3. UberSuggest 

UberSuggest ermittelt alle von Google erstellten Suchvorschläge zu einem bestimmten Suchbegriff. Es zeigt dir also die Ergänzungen, welche Google dir aufzeigt, wenn du etwas in die Suchleiste eingibst – aber in größerem Ausmaß. Zusätzlich ergänzt UberSuggest deinen Suchbegriff mit Zahlen und Buchstaben und zeigt dir so weitere interessante Vorschläge. 

Man bekommt zwar keine genauen Keyword-Daten (Suchvolumen, Schwierigkeit etc.), aber das Tool ist super um einen ersten Überblick zu einem Thema zu bekommen und Inspiration für Keywords zu erhalten. 

4. Answer the Public 

Answer the Public ist ein echter Exot unter den SEO-Tools, nicht nur bezüglich des Designs, sondern auch der Funktionen. Hier findest du W-Fragen, Aussagen, Vergleiche und Präpositionen rund um ein Keyword. 

Auch hier lassen sich leider keine Daten zu den einzelnen Keywords finden, dafür aber jede Menge Inspiration zu einem bestimmten Thema. So kannst du dir passende Keywords heraussuchen und diese wiederum mit einem anderen Tool analysieren.  

5. Searchvolume.io

Searchvolume.io liefert im Gegensatz zu vielen anderen Tools keine Ideen, Ergänzungen oder W-Fragen, dafür aber das Suchvolumen für bis zu 1000 Keywords gleichzeitig. Das heißt, du kannst Keywords, die du mit anderen Tools gefunden hast, hier hochladen und so das Suchvolumen herausfinden. 

Leider spuckt das Tool keine Werte für die Keyword-Schwierigkeit aus, daher hier noch ein kleiner Extra-Tipp: keyword-tools.org. Dort erfährst du neben dem Suchvolumen auch noch den Wettbewerb und CPC für das eingegebene Keyword. 

Wie du gemerkt hast, gibt es unter den kostenlosen Keyword-Tools leider keinen Alleskönner, mit denen du in allen Teilen deiner Recherche gut bedient bist. Stattdessen muss man für verschiedene Teile des Prozesses auf verschiedene Tools zurückgreifen. Kombiniert man die Tools aber miteinander, kommt man auch mit kostenlosen Lösungen zu guten Keywords. 

Falls du doch etwa investieren möchtest, können wir für Einsteiger den Keyword Finder sehr empfehlen. Dieser liefert Keyword-Ideen (ähnliche Suchanfragen, W-Fragen etc.) sowie die zugehörigen Daten für Suchvolumen, Schwierigkeit und CPC. Es gibt eine 10-tägige kostenlose Testphase für alle Interessierten. Wenn du beim Thema SEO schon weiter bist und nach einem Tool mit ordentlich Power suchst, können wir dir wiederum SEM Rush, Ahrefs und Sistrix ans Herz legen. 

Eine fundierte Keyword-Recherche sowie die nachfolgende SEO-Optimierung brauchen definitiv einiges an Zeit. Falls du diese Schritte lieber in vertrauensvolle Hände geben möchtest, um dich weiterhin auf dein Kerngeschäft zu fokussieren, melde dich gerne bei uns und wir schauen gemeinsam, wie wir dich und deine Website im SEO weiterbringen können.

Du möchtest mit uns zusammenarbeiten?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag

Mehr Beiträge

Kostenloses Branding Workbook

Unser Geschenk für deine Marke

Finde heraus, wie du mithilfe unserer erprobten Branding Strategie aus deinem Business eine authentische Marke machst, die deine Kund:innen nachhaltig beeindruckt.

Das kostenlose Branding Workbook schafft Klarheit darüber, was dich antreibt und leitet dich durch die Entwicklung einer effektiven Markenstrategie, die deine Marke unverwechselbar macht.

Scroll to Top

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und sichere dir dein kostenloses Branding Workbook als Geschenk

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung über den Anbieter Mailchimp. Du erhältst 1-2 Mal pro Monat spannende Branchen-Neuigkeiten, Tipps und Tricks rund um die Themen Branding & Marketing für vegane Unternehmen.